DEU | ENG

Bio

Nikos Tsiachris, 1979 in Griechenland geboren, erhält mit 8 Jahren den ersten Gitarrenunterricht von seinem Vater. 1992 beginnt er sein Studium an der Musikschule Lamia´s (klassische Gitarre) bei Fotis Koutsothodoros, Dimitris Kodoyannis und (Violoncello) bei Gazarian Julia.

1997 zieht er nach Thessaloniki und beginnt sein Studium an der Aristoteles Universität (Musikwissenschaft). Darüber hinaus gründet er seine erste Band für die er auch Stücke schreibt. 2000 schließt er das Studium der klassischen Gitarre (Neues Konservatorium) bei Costas Cotsiolis ab.

2004 erhält Tsiachris ein Erasmus-Stipendium mit dem er einen Studien-Aufenthalt in Granada finanzieren kann. Dort hat er Unterricht (Flamencogitarre) bei Rafael Santiago Habichuela und Emilio Maya.

Seit 2005 wohnt er in Berlin und spielt Flamenco, Fado, Rembetika und Klezmer (Harry´s Freilach). Ende 2006 schließt er das Studium der Musikwissenschaft mit einer Diplomarbeit zum Thema “Die Traditionellen Lieder des Flamenco, Registrierung und Kommentare von 23 Liedern,” ab.

Seit 2007 spielt er Konzerte in Clubs und auf Festivals.
Auf seiner Promo-CD Metamorphose präsentiert er 2011 eigene Stücke für Gitarre. Seit 2012 hat Tsiachris Lehraufträge an der Global Music Academy Berlin (Schwerpunkt „Flamencogitarre“).

2012 gründet er das Flamenco-Jazz Quartett „Rasgueo“. Nach der Erscheinung des Debütalbums „Waterfall“ (Galileo-MC) mit dem Flamenco-Jazz Quartett Rasgueo, arbeitet er seit kurzem an seinem zweiten Studioprojekt, mit Eigenkompositionen im modernen Flamenco, in Zusammenarbeit mit international bekannten Flamenco-Musikern.

© 2012 by Tsiachris Nikolaos
Built with Indexhibit